Auch in diesem Jahr wird es wieder einige Workshops (oder auch Playshops) mit spannenden Themen geben.

 


Workshops

Samstag, 11.11.2017

90 minütige Workshops, thematisch passend zu den Dokumentationen, dem Leitthema des Wochenendes.
Die Workshops werden um 14:15 Uhr im großen Kino-Saal vorgestellt.

 

Richard Schut & Susanne Bolf (The Power of Moo):
"Was sage ich, wenn ich nichts sage?" - Improvisationstheater für die Wechselbeziehung zwischen verschiedenen Körperhaltungen und Emotionen.

 

Imke Marit Axman von Resonanzeffekt:

 „Muss man Singen erst lernen? Ein Selbstexperiment für bekennende nicht-Singer und -Sänger“
- Selbsterfahrung über Stimme, Atem und Gesang.

 

Prof. Volker Kirchberg von der Leuphana Universität Lüneburg, Forschungsprojekt "Stadt als Möglichkeitsraum":
„Wie lernen wir und was lernen wir über verwirklichbare Utopien als Bausteine einer
nachhaltigen Stadt?“

 

Transition Town Hannover e.V.:

 „Genug haben üben – Zur Gründung einer Erwachsenenbildungsstätte für Genügsamkeit“ - Wie sollte ein „Suffizienzzentrum“ für die Region Hannover aussehen?

 

Chris Bubbles: Ring-Web-Upcycle Technologie:

 „Ring-Web Upcycle Wissen Transfer“ - Upcycling von Altreifen

 

Cheryl und Thom Meiseberg (Permakulturgestalter*innen)

 LernOrt Lebendige Landwirtschaft auf Hof Luna:

 „Permakultur-Lernmuster und systemisches Denken“ - Erstellung eines Permakulturmodells mit anschließender Reflektion „Permakultur als Vorbild“.

 

Den gesamten Tag über wird Anja Dabrowski „Das offene Ohr“ in 30-Minuten-Sessions anbieten – empathisches Zuhören natürlich ohne Verurteilung und mit konstruktivem Feedback.

 

 

Sonntag, 12.11.2017

Am Sonntag bieten wir 30minütige Probierworkshops an!

Die ersten werden parallel zum Frühstück sein und auch nachmittags zwischen 15 und 17 Uhr werden Weitere angeboten. Thematisch wird es um Meditation, Yoga, Gesang und ähnliches gehen.

 

Außerdem bietet die Leuphana Universität mit ihrem Forschungsprojekt "Stadt als Möglichkeitsraum" gleich zwei Workshops an. Diese finden teilweise parallel zu anderen Veranstaltungen statt, weitere Infos dazu gibts in der PDF-Datei unten!

Download
Workshopf-Informationen
Eine ausführliche Beschreibung zu den Workshops am Festivalwochenende!
workshopinfos-finalfinal.pdf
Adobe Acrobat Dokument 225.1 KB

Helfen?

 

sharing ist caring -

Teile diese Seite in Deinen Netzwerken:

facebook utopianale filmfestival festival
Kontakt zur Facebookseite

Die Utopianale ist eine Gemeinschaftsproduktion ohne Gewinnabsicht.

 

Immer wieder stoßen wir leider im Hier und Jetzt aber an den Rand des Möglichen, was wir beim Festival und den Einzelveranstaltungen finanziell leisten können.

Spenden und Förderer*innen sind stets willkommen!

 

Der veranstaltende Verein ist berechtigt Spendenquittungen auszustellen. Ganz einfach melden! Vielen Dank!

 

Finanziell unterstützen?

Fragen gern direkt per Mail:  Utopianale@WiLa-Hannover.de